Besondere Ehrungen für Verdiente

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft 1907 Sterneck wurde Georg Wastl zum Ehrenschützenmeister ernannt. 

Großer Ehrentag für Georg Wastl. Georg Wastl war insgesamt 36 Jahre in der Vorstandschaft aktiv. Von 1980 bekleidete er das Amt des 2. Schützenmeisters und anschließend bis 2016 führte er das Amt des Schützenmeisters aus. Im Jahre 1984 begann Georg Wastl zudem sehr erfolgreiche mit der Jugendarbeit. Franz Neuhofer bedankte sich bei Georg Wastl für seine langjährige Arbeit und ernannt ihn zum Ehrenschützenmeister. 

Unser Bild zeigt Schützenmeister Franz Neuhofer (von links), Ehrenschützenmeister Georg Wastl mit seiner Frau und 2. Schützenmeister Florian Steiner.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft 1907 Sterneck wurden zwei verdiente Mitglieder mit besonderen Ehrungen des Bayerischen Schützenbundes bedacht. Gauschützenmeister Erich Jungwirth überreichte dem scheidenden Jugendwart Johann Hopf die Verdienstnadel des Bezirks Oberbayern sowie eine Urkunde.

Johann Hopf war insgesamt 25 Jahre in der Vorstandschaft aktiv. Seine Hauptaufgabe war dabei die Jugendarbeit. Daneben wurde auch Georg Wastl für seine langjährige Arbeit und um seine Verdienste um das Bayerische Schützenwesen mit der Verdienstmedaille des Bezirks Oberbayern und einer Urkunde ausgezeichnet.

Der scheidende Schützenmeister Georg Wastl war insgesamt 36 Jahre in der Vorstandschaft aktiv. Von 1980 bis 1996 bekleidete er das Amt des stellvertretenden Schützenmeisters und anschließend bis 2016 führte er das Amt des Schützenmeisters aus. Höhepunkte seines Wirkens waren die Gründungsfeste zum 75., 90. und 100. Vereinsjubiläum sowie die Teilnahme am Schützen- und Trachtenfestzug in München 1982. eth

Unser Bild zeigt Gauschützenmeister Erich Jungwirth (von links), Georg Wastl, Johann Hopf, Schützenmeister Franz Neuhofer.